„Kosmos“ lockt jetzt auf den Platz zwischen Kirche und Kino

Amt Malchin am Kummerower See, den 07.05.2020

Ein neues Kunstwerk ist vor wenigen Tagen im Malchiner Stadtzentrum aufgestellt worden.

Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Areal zwischen der Malchiner Johannis Kirche und dem Kino schlicht und ergreifend eine Rasenfläche. Grün so mitten in der Stadt ist zwar sehr schön, aber richtig Trubel gab es hier nur einmal im Jahr, wenn hier zum Stadtfest das Kindergarten-Fußballturnier ausgetragen wurde. Die Zeiten sind längst Geschichte. Mit dem Brunnen der Lebensfreude und der im vergangenen Jahr aufgestellten Sonnenuhr ist die Fläche zu einem echten Anziehungspunkt für die Malchiner geworden. Vor allem dann, wenn ab Frühling aus den drei Brunnenfiguren das Wasser sprudelt, die Eltern gemütlich auf den Sitzbänken in der Sonne verweilen und ihrem Nachwuchs beim Planschen oder Herumtollen auf den Spielgeräten zuschauen können. Seit ein paar Tagen gibt es nun noch einen Anziehungspunkt mehr auf dem Areal.

Bildtext: Hat seit einigen Tagen seinen Platz in der Nähe des Brunnens der Lebensfreude: das Kunstwerk mit dem Namen „Kosmos VIII“.  

Ende April ist hier auf einem großen Sockel ein Kunstwerk aufgestellt worden. Mit der Sonnenuhr hat der Platz ja schon eine gewisse Beziehung zu „höheren Sphären“. Und diesen Draht in die Unendlichkeit will auch das neue Kunstwerk herstellen. „Kosmos VIII“ heißt es. Ursprünglich sollte es in diesem Jahr an der Rempliner Kunstkapelle aufgestellt werden und sozusagen den astronomischen Bezug zur nur wenige hundert Meter entfernten Sternwarte herstellen. Die Idee dazu hatten Bürgermeister Axel Müller, Sternwarten-Chef Dietmar Fürst und der Betreiber der Kunstkapelle Peter Balsam. Nach Abstimmung haben sie sich jetzt aber für das Aufstellen von „Kosmos VIII“ in Malchin entschieden. „Die Kapelle ist nur eine begrenzte Zeit im Jahr geöffnet und so viele Passanten gibt es hier nicht, die das Kunstwerk wahrnehmen. Aus dem Grund haben wir uns dazu entschieden, dass die Skulptur auf dem beliebten Platz in Malchin aufgestellt wird, der damit noch mehr an Attraktivität gewinnt“, erklärt Bürgermeister Müller. Was jetzt noch fehlt, ist ein kleines Schildchen mit dem Namen des Kunstwerkes und des Schöpfers. Das sei bereits in Auftrag gegeben und soll in den nächsten Tagen angebracht werden.  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: „Kosmos“ lockt jetzt auf den Platz zwischen Kirche und Kino