Malchin erhielt in Strasbourg am 27.06.2019 das Europadiplom

Amt Malchin am Kummerower See, den 02.07.2019

Malchin sieht sich seit Beginn der 1990-er Jahre- nach der politischen Wende in Deutschland- als europäische Stadt. Unsere Stadt pflegt seit 1990/ 1991 städtepartnerschaftliche Beziehungen zur Stadt Itzehoe in Schleswig- Holstein und zur Stadt Szerencs in Ungarn. Im Jahr 2009 wurde eine Städtepartnerschaft zur Gemeinde Hesperange in Luxemburg besiegelt. Seit dem Jahr 2016 unterhält Malchin regelmäßige Kontakte zur rumänischen Stadt Miercurea Nirajului.

 

Die Städtepartnerschaften bestehen nicht nur in Form von Urkunden, die im Rathaussaal gezeigt wird. Sie werden tatsächlich gelebt und darauf sind wir zu Recht stolz.

Es ist keine Selbstverständlichkeit, eine lebendige Städtepartnerschaft zu einer deutschen, ungarischen und luxemburgischen sowie einer rumänischen Kommune zu verstetigen. Die  partnerschaftlichen Kontakte schlagen einen geografischen Bogen über ganz Europa.

 

Die Partnerschaften bestehen schon seit vielen Jahren; sie sind seitdem gewachsen. Intensive und dauerhafte Beziehungen und Freundschaften sind entstanden.

 

Seit mehr als 15 Jahren gibt es jährlich regelmäßige Treffen.

Ein Höhepunkt ist das jährliche EUROPART- Treffen in Malchin, Szerencs, Hesperange und auch in Miercurea Nirajului mit etwa 200 Teilnehmern.

Diese Treffen von insbesondere jugendlichen Teilnehmern werden genutzt, um sich auszutauschen, Respekt und Toleranz sowie gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und weiter fortzuführen. Die nationale und mentale Unterschiedlichkeit bereichert alle Teilnehmer gegenseitig.

 

Gerade in schwierigen Zeiten in der Europäischen Union ist es wichtig, diese städtepartnerschaftlichen Kontakte weiter zu pflegen und über die nationalen Interessen hinaus Solidarität, Akzeptanz, Toleranz und Respekt füreinander zu zeigen.

Persönliche Begegnungen von Menschen aus den verschiedenen Partnerstädten sind sehr wichtig, denn nur durch Gespräche, Austausche und gemeinsame Aktivitäten „wächst man zusammen“. Die Stadt Malchin hat es gemeinsam mit ihren Partnerstädten geschafft, dass sich seit dem Jahr 2000 regelmäßig Einwohnerinnen und Einwohner begegnen. Die Zahl wird auf etwa 4000- 5000 Personen geschätzt, wovon etwa 75 % Kinder und Jugendliche waren.

Dies ist für Malchin als relativ kleiner Stadt eine beachtliche Leistung. Aber es macht allen Akteuren auch sehr viel Spaß und Freude.

 

Die jetzige Würdigung mit dem Europadiplom, der ersten Stufe des Europapreises, ist für unsere Stadt eine besondere Auszeichnung, wird als Wertschätzung der geleisteten Arbeit betrachtet und ist selbstverständlich Ansporn für die zukünftige Weiterführung.

 

 

 

Manuela Rißer

Erste Stadträtin

Stadt Malchin

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Malchin erhielt in Strasbourg am 27.06.2019 das Europadiplom