Richtkranz auf neuem Haus in der Achterstraße 9

Amt Malchin am Kummerower See, den 01.08.2019

Den Wunsch konnte sich Erika Barth am 29. Juli noch nicht erfüllen. Die Malchinerin wollte sich in der Achterstraße 9 schon mal anschauen, wie denn ihre künftige Dreiraumwohnung im Rohbau ausschaut. Allerdings konnte die Vorstandschefin der Malchiner Wohnungsgenossenschaft, Kerstin Mahnke, der rüstigen Rentnerin den Zutritt zu den oberen Etagen noch nicht gewähren, da hier noch fleißig gearbeitet wird. Ende Juli schwebte der Richtkranz über dem Neubau in der Achterstraße 9. Und das wurde nicht nur mit den künftigen Mietern, sondern auch mit allen Firmen gefeiert, die an den Arbeiten beteiligt sind. Die Malchiner Wohnungsgenossenschaft lässt das neue Wohnhaus auf geschichtsträchtigem Baugrund errichten. Über viele Jahrzehnte hatte hier eine stadtbekannte Fleischerei ihren Sitz. Das Gebäude war in der Nachwendezeit aber zusehends sich selbst überlassen und schließlich nur noch eine Ruine und nicht mehr zu retten. Anstelle der alten Fleischerei entsteht hier nun ein Haus mit insgesamt acht Wohnungen. Die sechs Dreiraumwohnungen sind schon allesamt vergeben, sagte Kerstin Mahnke beim Richtfest. Nur für die beiden Zweiraumwohnungen müssen noch Mieter gefunden werden. Ein bisschen Zeit ist ja noch. Im Januar des kommenden Jahres soll das Haus bezugsfertig sein.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Richtkranz auf neuem Haus in der Achterstraße 9